Seniorenbund Bad Wimsbach-Neydharting

Josef Huemer
Obmann Josef Huemer

Obmann: Josef Huemer, Vogeltenn 13
Obm Stv.: KR Walter Schindlauer, Mittlere Au 21; Maria Hutter, Rath
Ehrenobmann: Fritz Hitzenberger, Bachloh 29
Schriftführer: Waltraud Lampl , Gänsenau 19A
Schrft.Stv.: Milli Goldschwendt, Gänsenau 13
Kassier: Alois Griesmann, Sportstr. 16B
Sportreferentin: Maria Horninger,Sportstr.14A

Homepage Seniorenbund OÖ

Gegründet 1958, 260 Mitglieder.

Mitgliederbetreuung:
+ Krankenhausbesuche, Hausbesuche Alleinstehender (zuständig Mair Rosa)
+ Unterstützung bei Ämtern und Behörden: Telefon-Rundfunk- und Fernsehgebührbefreiung, Pflegegeldansuchen, Einsprüche tätigen usw. (zuständig Hitzenberger Friedrich)
+ Wöchendliche Gymnastik (Wirbelsäule, Bewegungsapparat): jeden Montag von 17 Uhr bis 18 Uhr im Turnsaal der Volksschule Wimsbach (zuständig Horninger Maria)
+ Wandern, Radfahren: Zuständig Horninger Maria, Huemer Josef,
wenn nicht anders ausgemacht 13:00 Uhr ab Bahnhofvorplatz.
Busfahrten in die nähere und weitere Umgebung Österreich und Ausland, ersichtlich im Jahresprogramm.
+ Gesellige Veranstaltungen, Nachmittage, Vorweihnachtsfeier, Fasching, Muttertagsfahrt
+ Glückwunsschreiben ab dem 70iger und Gratulationen ab 80 und bei jedem halbrunden und runden Geburtstag

 

 

 


Ab sofort jeden Freitag neu!
Jetzt anmelden zum OÖVP.tv-Info-Service.


16.12.2018

WimsbachMagazin

WimsbachMagazin Dezember 2018
WimsbachMagazin Dezember 2018

Blättern und lesen Sie im aktuellen WimsbachMagazin, Ausgabe Dezember 2018

Zukunftsprogramm
Zukunftsprogramm 2015

Das Zukunftsprogramm 2015 und die Kandidaten/innen!

OÖVP-NEWS

Tun, was dem Land gut tut.

Umfragen bestätigen Kurs von Landeshauptmann Thomas Stelzer

Ausbau der Pflegeausbildung in den Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen

Die Absicherung der Pflege gehört zu den zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Alleine bis 2025 werden in Oberösterreich 1.600 zusätzliche...

Pflegeoffensive

Die Absicherung der Pflege gehört zu den großen Herausforderungen. Alleine bis 2025 werden in Oberösterreich 1.600 zusätzliche Pflegekräfte gebraucht.

Starke Stimmen für den Bezirk Braunau

Tiefnig wechselt von Bundesrat in Landtag – Holzner neu in Länderkammer

Es geht um Oberösterreichs Interessen in der Europäischen Union

„Wir wollen bei der EU-Wahl in Oberösterreich die klare Nummer 1 werden“, so OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer. Angelika...
nach oben