12 Wohnungen und 16 Wohnplätze im Gebiet Bachäcker

Das Land Oberösterreich beauftragte das Evangelische Diakoniewerk mit der Errichtung von weiteren Wohnplätzen für Menschen mit Beeinträchtigung in Wels-Land. Das Diakoniewerk und Bürgermeister Erwin Stürzlinger waren bestrebt, diese 16 Wohnplätze in Bad Wimsbach-Neydharting zu schaffen.

Nach Prüfung mehrerer Grundstücksoptionen ist nun die Siedlungsentwicklung "Bachäcker 3" ein logischer Bauplatz für dieses Projekt. Um ein einheitliches Erscheinungsbild der Wohnplätze sowie der ohnehin geplanten Mietwohnungsanlage zu schaffen, forderte Bürgermeister Erwin Stürzlinger einen Architektenwettbewerb für beide Projekte. Die LAWOG
wird diese 16 Wohnplätze sowie die zwölf Wohnungen im Gebiet "Bachäcker 3" errichten. Den grundsätzlichen Erstentwurf zeigt das  Bild.

Im Bauausschuss ist intensiv über dieses Vorhaben und die geplante Architektur beraten worden. Der Gemeinderat traf einstimmig den Grundsatzbeschluss, dieses Projekt weiterzuverfolgen. So werden zukünftig nicht nur Wohnplätze für beeinträchtigte Menschen zur Verfügung stehen, auch leistbare Mietwohnungen für junge Paare oder auch
Wohngemeinschaften stehen zur Verfügung.

Wohnplätze für Beeinträchtigte
Das Projekt des Architekturbüros Ableidinger wurde von der LAWOG vorgelegt. Die Wohnbaugesellschaft soll beide Baukörper errichten. (Skizze: Arch. Ableidinger)