"Kameradschaft ist die Basis für unser Engagement"

Die Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bergham-Kösslwang brachte nicht nur eine klare Bestätigung für das zur Wahl stehende Kommando. Die Berichte zeigten einmal mehr die engagierte Arbeit der insgesamt 155 Mitglieder.

Im Jahr 2022 leistete die FF Bergham-Kösslwang 12.647 freiwillige Stunden. Fünf Brandeinsätze und 33 technische Einsätze waren abzuarbeiten. Zu den aufgewendeten Stunden zählten neben Wartung und Instandhaltung auch Jugendarbeit, Verwaltungstätigkeiten, Kameradschaftspflege, Eigenmittelbeschaffung und Ausbildung. Der letzte Punkt machte mit 3.306 Stunden mehr als ein Viertel des gesamten Zeitaufwandes aus.

Das unterstrich auch Kommandant HBI Günther Hitzenberger in seinem Bericht. "Die Sicherstellung der Schlagkraft gelingt durch Ausbildungen. Die Basis für unser Engagement ist die Kameradschaft!", hielt der Kommandant fest. "Die Menschen sind das wichtiges Kapital bei der Feuerwehr. Daher gilt mein Dank allen, die sich einbringen - ganz besonders den Mitgliedern des Kommandos, die noch mehr Verantwortung tragen. Für die Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr braucht es den Schulterschluss aller Altersgruppen. Davon bin ich überzeugt!", betonte Kommandant Hitzenberger.

Darauf legte er auch schon in der Funktionsperiode 2018-2023 großen Wert, was sich unter anderem auch in der Neuordnung des Themas "Ausbildung" niederschlug.

Gemeinsame Jugendgruppe ist eine Erfolgsgeschichte
Seit vielen Jahren investiert die FF Bergham-Kösslwang in die Nachwuchs- und Jugendarbeit. Gemeinsam mit der FF Bad Wimsbach-Neydharting wird die Jugendgruppe betreut. Erfolge bei den Bewerben, dem Wissenstest, den Erprobungen sowie die positive Absolvierung des FJLA Gold, das auf den Aktivstand vorbereitet, bestätigten die erfolgreiche Zusammenarbeit. 1.814 Stunden leistete die FF Bergham-Kösslwang im Bereich der Jugendarbeit. 21 Jugendliche sind gerne mit dabei. Vor kurzem haben alle die neue blaue Kleidung erhalten, was noch zusätzlich motiviert.

Wertschätzung für jahrelang engagierte Kameraden

Gerhard Strasser war zehn Jahre Jugendbetreuer und übergab seine Funktion nun an Petra Hitzenberger. Für seine Verdienste zeichnete ihn die FF Bergham-Kösslwang mit einer Florian-Statue aus. Josef Malfent gehörte 20 Jahre dem erweiterten Kommando an. Er war es, der die Nachwuchsarbeit startete und wohl auch seinen Beitrag zum heutigen Mannschaftsstand von 96 Aktiven mit einem Durchschnittsalter von 39,8 Jahren beitrug. Für sein jahrezehntelanges Engagement verlieh ihm das Kommando den Dienstgrad  Ehren-Brandinspektor sowie eine Florian Statue. Die Agenden von Josef Malfent übernehmen nun Roman Drack und Michael Malfent

E-AW Klaus Trommelschläger bekam für seine Tätigkeit als Kassenführer die Verdienstmedaille des Feuerwehrbezirks Wels-Land der Stufe 2 in Silber verliehen.

Die Feuerwehrverdienstmedaille für 40-jährige Mitgliedschaft überreichte Kommandant Hitzenberger an Karl Drack, Franz Edlinger und Josef Tiefenthaler. 

Jenen drei Kameraden, die sich durch besonders eifrige Übungsteilnahme auszeichneten, dankte das Kommando mit einem Spezialhelm. Jakob Haslinger, Thomas Kastenhuber und Gerhard Trommelschläger sind so perfekt motiviert, die fleißige Präsenz auch 2023 weiter zu pflegen. 

Nach doch einigen Ehrungen war noch Zeit, eine "Flamme des Bezirks" zu überreichen. Diese Auszeichnung kann Personen, Unternehmen oder Institutionen überreicht werden, die nicht Mitglied sind, aber sich um das Feuerwehrwesen verdient machten. Kommandant Günther Hitzenberger überraschte mit dieser schönen Wertschätzung Gemeindevorstand Monika Neudorfer. Seit geraumer Zeit unterstützt sie gerne bei der Kommunikation in regionalen wie auch digitalen Medien. 

Grußworte der Ehrengäste
Die EhrengästeBezirkskommandant LFR Johann Gasperlmair, Abschnittskommandant BR Markus Pfarl, Bürgermeister Mag. Erwin Stürzlinger, Pflichtbereichskommandant HBI Michael Wagner und Raiffeisenbank-Obmann Johannes Gira. die Landjugend-Leiter Simon Schröder - überbrachten in ihren Grußworte ein großes Danke, verbunden mit so mancher Bitte sowie den besten Wünschen für das heurige Einsatzjahr.

Den Wünschen und dem Dank schließen wir uns sehr gerne an! Herzliche Gratulation allen Geehrten und Ausgezeichneten sowie viel Erfolg dem bestätigten Kommando.

Das Landjugend-Team sorgte einmal mehr für den perfekten Service und Walter Maier für die köstliche Bewirtung. 

Mehr Bilder unter Fotogalerie

Generalversammlung FF Bergham-Kösslwang
Die Generalversammlung - traditionell die erste im Feuerwehrbezirk Wels-Land - der FF Bergham-Kösslwang war sehr gut besucht. (Fotocredit: FF BK/Gasperlmair).
Verdienstmedaille Feuerwehr
Karl Drack (v.re.), Josef Tiefenthaler und Franz Edlinger freuten sich über die Verdienstmedaille für 40-jährige Mitgliedschaft überreicht von Bezirkskommandant Johann Gasperlmair (v.li.), Bgm. Erwin Stürzlinger und Kommandant Günther Hitzenberger.
Florian-Medaille und Ehrendienstgrad
Mit dem Ehrendienstgrad E-BI und einer Florian-Statue dankte die FF Bergham-Kösslwang Josef Malfent (li.).
DSC_3689.jpg
Gerhard Strasser (li.) bleibt der Jugendarbeit als Helfer treu, hat seine Jugendbetreuer-Agenden aber übergeben. Für seinen Einsatz erhält er ebenso den "Hl. Florian".
Feuerwehr-Verdienstmedaille des Bezirks
Die Feuerwehrverdienstmedaille des Bezirks 2. Stufe in Silber erhält Klaus Trommelschläger.
Jakob Haslinger, Gerhard Trommelschläger, Thomas Kastenhuber
Voll motiviert und noch besser geschützt sind Jakob Haslinger (v.li.), Gerhard Trommelschläger und Thomas Kastenhuber, die am häufigsten bei den Übungen mit dabei waren. Auch hier zeigt sich der Schulterschluss aller Altersgruppen, der für eine schlagkräftige Wehr so wichtig ist.
Flamme des Bezirks
Überrascht und sprachlos, doch mit sehr großer Freude nahm Monika Neudorfer die "Flamme des Bezirks" entgegen.
Service-Team
Die gute Zusammenarbeit in Bad Wimsbach-Nh. merkt man auch durch das Zusammenhelfen wie zum Beispiel beim perfekten Service des Landjugend-Teams bei der Generalversammlung.