Feuerwehr saniert Löschwasserbehälter

Die FF Bergham-Kösslwang hat sich mit den Löschwasserbehältern intensiver auseinander gesetzt. Es sind nun alle erfasst und gekennzeichnet. Einige Sicherheitsvorkehrungen sind zudem verbessert.

Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von BI Bernhard Leithenmair beschäftigt sich mit dem Thema alle Löschwasserentnahmestellen zu kennzeichnen und in einer Datenbank zu erfassen. Dieses System unterstützt die Einsatzkräfte mit wichtigen Informationen zu den verfügbaren Wasserentnahmestellen am jeweiligen Einsatzort.

Eine weitere Arbeitsgruppe unter der Leitung von BI Josef Malfent befasst sich mit der Sanierung von bestehenden Löschwasserbehältern. In den Ortschaften Aigen, Ellnkam, Fraham, Bachloh und Führholz sind diese nun mit einem Standrohr versehen. Es ermöglicht ein schnelleres Ansaugen des Löschwassers. Gleichzeitig vermindert es das Verletzungsrisiko für die Einsatzkräfte. Immerhin sind nun keine schweren Betondeckel mehr zu entfernen, bevor mit der Löschwasserförderung begonnen werden kann.

Danke für diese umsichtigen Maßnahmen, die die Sicherheit der Bevölkerung wieder steigern!

FF Bergham-Kösslwang
Mehr Sicherheit für Einsatzkräfte und Bevölkerung durch die sanierten Löschwasserbehälter. (Foto: Feuerwehr Bergham-Kösslwang)